2. Swiss Smart Government Day
erfolgreich durchgeführt

Rund 150 Teilnehmende aus Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft waren am zweiten Swiss Smart Government Day in St.Gallen dabei. Gemeinsam mit fast zwei Dutzend Referentinnen und Referenten diskutierten und erarbeiteten sie Wege, wie «Smart Government» in der Praxis wirkungsvoll umgesetzt werden kann. 

 

«Es hat sich gelohnt, diesen Anlass auch in dieser schwierigen Zeit als Live-Event durchzuführen», zeigte sich HSG-Professor Ali Asker Guenduez, Assistenzprofessor für Digital Government, am Ende zufrieden: «Dank der Einhaltung der Schutzmassnahmen waren Diskussionen und Networking in sicherer und angenehmer Atmosphäre möglich.» 

 

Grosse Themenpalette

 

Die Palette der Themen war bei der zweiten Durchführung der vom Smart Government Lab der Universität St.Gallen lancierten Tagung breit und reichte unter dem Titel «Von der Rhetorik zur Realität» von «Kultur der Partizipation» über «Cybersecurity» bis zu «intelligente Automatisierung. 

 

Besondere Beachtung fanden die Head-to-Head-Debatte zum Thema «E-ID», in der der Mitinitiant des Referendums, Daniel Graf, auf SwissSign-CEO Markus Naef traf, und die Podiumsdiskussion der «Smart City Makers». Insbesondere Graf und Naef blieben sich nichts schuldig in der Diskussion, ob die E-ID-Umsetzung ganz in staatlicher Hand oder doch mit privaten Anbietern in einer Public-Private-Partnership erfolgen solle.

 

Hybride Elemente

 

In Teilen war der diesjährige, von Ladina Spiess moderierte Swiss Smart Government Day auch hybrid: Einzelne Referent*innen wurden virtuell einbezogen, der Grossteil der Vorträge und alle interaktiven Formate fanden vor Ort statt. Die Konferenz wird auch 2021 wieder stattfinden, ein Termin steht jedoch noch nicht fest.

 

Unterstützt wurde die Konferenz von der Stadt St.Gallen (Main Partner), PwC, Abraxas und dem Smart City Hub (alle Premium Partner), SwissSignGroup, Abacus, Innosolv, Smartcitylab, Byerley und dem Amt für Wirtschaft und Arbeit des Kantons St.Gallen (alle Partner). Patronatspartner sind die Universität St.Gallen, die Schweizerische Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften, east#digital, staatslabor, Denkraum Bodensee, die Smartcity Alliance, SATW und die Wirtschaft Region St.Gallen. Als Medienpartner schliesslich waren Leader und die Studentenzeitschrift prisma mit dabei.